Wie geht eigentlich Journalismus?

Das erklärt Constantin Seibt vom Schweizer Tages-Anzeiger in seinem Medienblog Deadline. Der Untertitel Journalismus im 21. Jahrhundert lässt an Konzepte zur Rettung der Zeitung denken. Und die gibt es auch. Mit 15 Thesen zum Journalismus im 21. Jahrhundert hat Seibt im Mai 2012 seinen Blog eröffnet.

Weiter geht’s ganz anders: Mit praktischen Tipps und Kochrezepten für gute journalistische Texte. Seibt schreibt über die Wichtigkeit der eigenen Haltung, wie man den Fisch verkauft und nicht den Wurm und dass eine Glasperlenkette rettend sein kann, wenn ein Artikel nicht rund läuft. Das ist alles hilfreich und macht Spaß zu lesen. Dass es ein Blog ist – reiner Zufall. Es könnte auch ein Buch sein. Ich habe es mittlerweile fast ausgelesen.

Deadline ist direkt beim Tages-Anzeiger zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.