Windows auf dem Mac

Das ist ein hybrider Artikel. Ich erzähle, dass Twitter-Dialoge super sind und illustriere es mit einem Beispiel, in dem ich erkläre, wie man Windows am Mac nutzen kann. Der Artikel funktioniert sowohl als Anleitung für Windows auf dem Mac als auch als Beispiel dafür, was ich an Twitter mag.

Twitter wirkt auf die meisten Leute anfänglich wirr und beliebig. Kathrin Passing schreibt: „Twitter ist von allen erfolgreichen Neuerungen im Web wahrscheinlich die, die den schlechtesten ersten Eindruck hinterlässt.“ Aber Twitter ist das, was man daraus macht. Die kurzen Tweets haben einen großen Vorteil: Sie legen den Nutzern Dialog und Interaktion nahe. Auf Twitter schreiben heißt immer auch, auf Zurufe reagieren. Nicht endlos um sich selbst kreisen, sondern seine Gedanken im Gespräch entwickeln.

Neulich habe ich dem fabelhaften Fräulein Stänkerliese erklärt, welche Möglichkeiten es gibt, Windows auf dem Mac laufen zu lassen. Und das war so:

Ganz zufrieden ist sie allerdings nicht mit meiner ungefragt präsentierten Lösung.

Das sind zwei grundverschiedene Dinge. Für mich jedenfalls. Aber Windows am Mac ist Windows am Mac. Das muss ich also erklären.

Verdammt, ein wenig kompliziert ist das schon. Zumindest bei der ersten Betrachtung. Aber so sehr kompliziert auch wieder nicht.

Stänkerliese hat die Struktur vorgegeben. Ich habe das Wissen beigesteuert. Twitter ist gemeinsames Schreiben. Ohne ihren Input wäre mir gar nicht klar gewesen, was daran für Leute, die sich damit noch nicht befasst haben, erklärungsbedürftig ist. Und durch die Interaktion ist jetzt ein Blogartikel entstanden, der hoffentlich noch einigen anderen weiterhilft.

Liebe Stänkerliese, solltest du noch Lust auf Roller Coaster Tycoon haben: Du weißt, wen du fragen kannst. 🙂

Für Twitter gilt dasselbe, wie für vieles andere auch: Man muss es einfach machen. Ich habe ein paar hundert Tweets gebraucht, um das mit der Interaktivität so klar zu sehen.

Und irgendwann kann ich dann vielleicht auch Pinterest erklären.

4 Comments for “Windows auf dem Mac”

says:

So sieht das Digitalzeitalter im Idealfall aus: Interaktion auf Augenhöhe, Wissensvermittlung und Hilfestellung! #ilike

PS: Für Twitter braucht es wirklich eine Zeit zum Eingewöhnen! Ich habe mich auch registriert, lange nichts gemacht und erst viel später wieder angefangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.